Schlagen Sie der EEG-Novelle ein Schnippchen!

Clusterforum "Energieeffizienz in der Produktion" am 29. Juli

Pressemeldung der Firma Cluster Mechatronik & Automation e.V.
Logo Mechatronik


Die Betriebskosten einer Fabrik sind heute mitentscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit eines Standorts – und gerade die Energiekosten sind vor dem Hintergrund langfristig steigender Bezugskosten zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor geworden (Stichwort: Novelle des EEG).

Vielen Unternehmern ist schon beim Blick auf die monatliche Kostenaufstellung klar, dass beim Thema Energieeffizienz erheblicher Handlungsbedarf besteht. Häufig aber fehlt das konkrete Wissen ebenso, wie die praxisbewährten Methoden, um dem nicht wertschöpfenden Energiehunger der Gebäude, deren technischer Infrastruktur sowie der Maschinen und Anlagen Einhalt zu gebieten.

Meist beginnt es schon mit einer unklaren Datenlage – der Energieverbrauch ist hoch, doch wo genau wird wann welche Energie verbraucht? Dabei lassen sich mit geringen Investitionen die Energiekosten drastisch senken – was nicht selten zu Amortisationszeiträumen von sechs Monaten und weniger führt.

Um dieses Potenzial zu heben, veranstaltet der Cluster Mechatronik & Automation am 29. Juli im Amberg ein Clusterforum, in dessen Rahmen zehn Referenten aus Industrie und Forschung über wissenschaftliche Grundlagen, Best-Practice-Beispiele und Erfolgsfaktoren diskutieren. Mit dieser Veranstaltung schafft der Cluster eine Plattform, um gemeinsam Sensibilität für die Energievergeudung zu entwickeln, Strategien dagegen aufzuzeigen und Synergien zu erarbeiten.

Im Rahmen einer Führung durch das Gerätewerk der Siemens AG („Fabrik des Jahres 2011“) erhalten die Teilnehmer zudem einen praxisnahen Eindruck über den Einsatz, die Wirkung und die Amortisation von entsprechenden Maßnahmen.

Gebieten Sie der Energieverschwendung in Ihrem Unternehmen Einhalt und reduzieren Sie so Ihre Betriebskosten. In Amberg erfahren Sie, wie das geht!



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Cluster Mechatronik & Automation e.V.
Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 569797-0
Telefax: +49 (821) 569797-50
http://www.cluster-ma.de

Ansprechpartner:
Tom Weber
Clustermanager Niederbayern/Oberpfalz
+49 (941) 206030-60



Dateianlagen:
    • Logo Mechatronik
Als Nachfolger des Verbundprojektes "Bayerisches Kompetenznetz für Mechatronik" (2000-2005) vereint der Cluster Mechatronik & Automation e.V. Know-how aus den Disziplinen Mechanik, Elektronik und Informatik. Für die Produktion in Bayern sind mechatronische Innovationen in den Technologiefeldern Automation, Robotik und effiziente Produktionssysteme von besonderer Bedeutung. Im Rahmen seiner Geschäftsfelder Kommunikation, Transfer und Qualifikation bietet der Cluster Plattformen zur aktiven Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft, um in der Mechatronik und durch deren Anwendung Innovationen zu realisieren. Das Leistungsspektrum des Netzwerkes umfasst Informations- und Beratungsleistungen , Forschungs- und Transferaktivitäten sowie Angebote im Bereich Fachkräftesicherung und Weiterbildung.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.