Dänischer Hörgeräteproduzent Widex nutzt Balluff Industrial RFID zur Effizienzsteigerung

Track-and-Trace für die intelligente Produktion

Pressemeldung der Firma Balluff GmbH
Das Widex-Projekt errang den ersten Preis in der Kategorie „Industry 4.0“


Bei Widex in Dänemark wird jeder einzelne Auftrag mit Hilfe von Balluff RFID intelligent durch die Produktionslinie verfolgt. Das Testen und die Programmierung jedes einzelnen Hörgeräts in der Anlage mit dem Namen Phønix dauert jetzt anstelle von bis zu 5 Arbeitstagen lediglich noch 15 Minuten. Damit kann Widex Aufträge nun viel flexibler und zeitsparender bearbeiten.

Dazu sind die Werkstückträger innerhalb der Produktionslinie mit RFID-Tags ausgestattet, die als Datenträger für Informationen wie z.B. die Geräte-Art, den Softwaretypus usw. dienen. Ausgelesen werden diese Daten von Schreib-Leseköpfen. Alle Tags tragen zur Unterscheidung eine individuelle Nummer, so weiß man jederzeit, wo sie sich gerade befinden, und kann lückenlos ihren Weg durch die Produktion verfolgen.

In die Anlage eingebunden wurde die RFID-Lösung über IO-Link. Der digitale Kommunikationsstandard verknüpft Sensoren und Aktoren ganz einfach per Dreidrahtkabel und Steckverbinder mit der Anlagensteuerung. Umständliches Verdrahten ist passé, das spart Zeit, Material und Geld. Gleichzeitig eröffnet die nach IEC 61131-9 international zertifizierte Punkt-zu-Punkt Verbindung den direkten Blick auf den Ort des Geschehens.

Eine besondere Bewährungsprobe bestand die innovative Systemlösung kürzlich auch in einem Balluff internen Wettbewerb von 70 Tochtergesellschaften. Von der Jury als interessanteste und beeindruckendste Anwendung des Jahres bewertet, gewann das Widex-Projekt den ersten Preis in der Kategorie „Industry 4.0“.

Bildunterschrift: Peter Neldorf Petersen, Geschäftsführer Balluff Dänemark (links) , überreicht den Preis an Thomas Ralskov, den Programmierer der Anlage bei Widex. Im Hintergrund sind Per Einarsson zu sehen, Engineering Team Manager bei Widex, sowie Verkaufsingenieur Bjarne Aagren von Balluff Danmark. (Foto/Balluff)



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Balluff GmbH
Schurwaldstr. 9
73765 Neuhausen
Telefon: +49 (7158) 1730
Telefax: +49 (7158) 69154
http://www.balluff.com

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Zienert
Pressekontakte /PR, Presseansprechpartner
+49 (7158) 173-418



Dateianlagen:
    • Das Widex-Projekt errang den ersten Preis in der Kategorie „Industry 4.0“
Die Balluff GmbH bietet als führender, global tätiger Sensorspezialist und Connectivity-Anbieter mit mehr als 3.300 Mitarbeitern ein Full-Range-Sortiment an hochwertigen Sensoren, Zubehör und anwendungspezifischen Kundenlösungen für alle Bereiche der Fabrikautomation. Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen auf den Fildern verfügt das Unternehmen rund um den Globus über Produktions- und Entwicklungsstandorte sowie Niederlassungen und Repräsentanzen. Dies garantiert seinen Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte, einen perfekten Service und eine hohe Beratungsqualität direkt vor Ort.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.