Ganzheitlicher Service: Mit KHS Original-Ersatz- und Verschleißteilen auf der kostengünstigeren Seite

Sparen am falschen Ende führt zu hohen Folgekosten / Alles aus einer Hand bedeutet erhöhte Produktionssicherheit / Verfügbarkeit und Effizienz der Anlage als Schlüssel zum Erfolg

Pressemeldung der Firma KHS GmbH
Im Gegensatz zur Bestellung von Ersatzteilen bei verschiedenen Drittanbietern liefert KHS alles aus einer Hand.


Bei der Beschaffung von Ersatz- und Verschleißteilen legen Anlagenbetreiber großen Wert auf geringe Anschaffungskosten und schnellstmögliche Verfügbarkeit. Der allgemein zunehmende Preisdruck verleitet häufig zum Kauf entsprechender Teile über alternative Kanäle statt über den Anlagenhersteller. Mögliche Folgekosten durch den schleichenden Rückgang der Anlageneffizienz oder Produktionsausfälle aufgrund einer minderwertigen Qualität der Ersatz- und Verschleißteile werden nur selten bedacht. Im Laufe der Zeit stehen viele Kunden durch die vermeintliche Einsparung vor tatsächlich gestiegenen Kosten. Oft wird dieser Aufwand dann auf anderen Kostenstellen verbucht. Um dies zu vermeiden rät KHS dazu, Anlagen und Service grundsätzlich aus einer Hand zu beziehen.

Zum Zeitpunkt der Bestellung von Ersatz- und Verschleißteilen liegt bei vielen Anlagenbetreibern der Fokus vornehmlich auf den Instandhaltungskosten. Bereits an dieser Stelle könnten zusätzliche Ausgaben eingespart werden, denn diese sind durch mehrere Anfragen und Bestellungen bei unterschiedlichen Lieferanten offensichtlich höher als bei der gezielten Versorgung durch den Anlagenhersteller.

Hohe Produktqualität

Fragt KHS die Produktionsverantwortlichen seiner Kunden, steht unweigerlich die Fertigungssicherheit an erster Stelle, einhergehend mit einer fairen Preisgestaltung und Gewährleistung für die Teile und deren Funktion. Die Sicherheit fängt schon beim Einkauf an: Im Gegensatz zu verschiedenen MRO-Lieferanten (Maintenance, Repair and Operations; Deutsch: Wartung, Reparatur und Betrieb) bietet KHS alle benötigten Teile und somit alles aus einer Hand. Kompetente Beratung und eine langfristige Versorgungssicherheit bei Ersatzteilen sind dabei selbstverständlich. Auch die Einhaltung aktueller gesetzlicher Vorschriften sowie die Prüfung, Langlebigkeit und Passgenauigkeit des jeweils spezifischen Teils bietet der Anlagenhersteller. Daher lohnt ein Blick auf die Gesamtkosten. Denn selbst im direkten Vergleich bei der Beschaffung des gesamten benötigten Warenkorbes sind Originalteile häufig sogar günstiger als die Summe der Ersatz- und Verschleißteile von unterschiedlichen Drittanbietern. Dies lässt KHS regelmäßig durch wechselnde unabhängige Dritte prüfen.

Da qualitativ hochwertige Teile keine unerwünschten Nebeneffekte auf andere Bauteile in der Anlage haben, führt dies zu einer hohen Produktionssicherheit. Nur bei Originalteilen werden unter anderem korrekte Passungsmaße, die Materialzusammensetzung, die Oberflächenqualität und die Lebensmittelechtheit sichergestellt.

Ausführliche Beratung bei der Teilebestellung

Eine vollständige und regelmäßig aktualisierte Historie der Maschinendokumentation ermöglicht eine Teilebestellung nach Maß. Und selbst ohne Teilenummer erhalten Kunden bei KHS dank des produktspezifischen Know-hows immer genau das für den jeweiligen Fall passende Teil. Zudem unterstützen Serviceexperten die Kunden bei regelmäßigen Anlageninspektionen: ein wichtiger Schritt zu einer professionellen zustandsorientierten Wartung und damit einer dauerhaft hohen Anlagenverfügbarkeit bei reduzierten Instandhaltungskosten. Der KHS-Service berät dabei ganzheitlich und steht lokal zur Verfügung.

Umfangreiches Abkündigungsmanagement

Sollte die Verfügbarkeit einzelner Teile nicht mehr gegeben sein, bietet KHS ein umfangreiches Abkündigungsmanagement an. So erfahren Kunden im Einzelfall frühzeitig, ab wann ein bestimmtes Teil nicht mehr lieferbar sein wird. Regelmäßig ersetzt KHS aber auch obsolete Teile durch äquivalente Nachfolgelösungen ohne Mehraufwand für den Kunden. In einigen Fällen ist ein Umbau sinnvoll, der bei zuverlässiger Ausführung durch KHS die Lebensdauer der Anlage um viele weitere Jahre sicherstellt sowie verlängert und damit die Abschreibungskosten weiter senkt.

Guter Service optimiert dauerhaft

Qualitätssicherheit geht bei einer zuverlässig produzierenden Maschine oder Anlage weit über die reine Verfügbarkeit, Passgenauigkeit und Langlebigkeit eines Ersatzteiles hinaus. KHS verbessert und optimiert Wartungsintervalle und konzepte kontinuierlich. Zusätzlich sorgt eine periodische Anlagenoptimierung mit dem Fokus auf Medienverbräuche, Hygienestandards, Produktionsleistung oder Arbeitssicherheit für eine dauerhafte Produkt- und Produktionssicherheit. Darüber hinaus kann eine Auditierung von Produktionsabläufen in Kooperation mit unabhängigen Managementberatungen wie dem CIM Aachen oder Prüfinstituten wie dem TÜV dazu beitragen, Schwachstellen im Ablauf zu identifizieren und die Qualifikation der Mitarbeiter zu erhöhen, wodurch die Produktionsplanung und der Produktionsablauf optimiert werden.

In der Gesamtbetrachtung bietet damit der von KHS angebotene Service aus einer Hand bei deutlich reduzierten Prozesskosten und geringerem logistischen Aufwand nicht nur einen stark verminderten Instandhaltungsaufwand pro Produktionseinheit, sondern auch eine nachweislich längere Anlagenlaufzeit mit weiteren Kostenvorteilen.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
KHS GmbH
Juchostr. 20
44143 Dortmund
Telefon: +49 (231) 569-0
Telefax: +49 (231) 569-1541
http://www.khs.com

Ansprechpartner:
Christian Wopen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (251) 62556121



Dateianlagen:
    • Im Gegensatz zur Bestellung von Ersatzteilen bei verschiedenen Drittanbietern liefert KHS alles aus einer Hand.
Die KHS GmbH zählt zu den führenden Herstellern von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Nonfood-Industrie. Das Unternehmen mit Sitz in Dortmund verfügt über ein weltweites Produktionsnetzwerk und hat mehr als 4.600 Mitarbeiter. 2015 erhielt KHS das Top 100 Siegel als Auszeichnung für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge im deutschen Mittelstand. Die KHS GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Salzgitter AG. Der deutsche Stahl- und Technologiekonzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 mit weltweit rund 25.000 Mitarbeitern mehr als 9 Milliarden Euro Umsatz. Innerhalb des Salzgitter-Konzerns bilden die KHS-Gruppe und zwei weitere Spezialmaschinenbauer den Geschäftsbereich Technologie und zählen zum Kerngeschäft der im MDAX notierten Aktiengesellschaft.


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.